Die in unseren Italienischkursen angewandte Lehrmethode basiert auf der Förderung der direkten Kommunikation zwischen Lehrer und Schüler, wobei das Alter, die Grundkenntnisse und die Sprachziele des Studenten zu berücksichtigen sind.

Die Kurse zielen darauf ab, die Sprachfähigkeiten bezüglich Verständnis, Ausdruck sowie Lesen und Schreiben kontinuierlich zu erweitern und diese anhand von geschichtlichen und kunsthistorischen Elementen, welche im Zuge von gemeinsam mit den Sprachlehrern durchgeführten Stadtbesichtigungen erworben werden, zu erweitern.

Die italienische Sprache wird anhand von bewährtem und authentischem Lehrmaterial vermittelt, das aber auch  durch Aktivitäten wie spielerische Aufgaben, Rollenspiele, Diskussionen oder didaktische Hilfsmittel wie Musik und Video, ergänzt wird.

Abhängig von der Kursstufe werden einfache oder auch komplexe Themengebiete anhand von Zeitungsartikeln oder literarischen Textstellen behandelt. Auf diese Weise wird den Sprachstudenten der Zugang zur italienischen Kultur und Gesellschaft erleichtert und die Teilnahme am Alltagsleben vereinfacht.

Alle an der Schule tätigen Sprachlehrer verfügen über enen Studienabschluss und haben sich auf den Unterricht der italienischen Sprache als Fremdsprache spezialisiert.